Die Regattasaison 2018 

Weinleseregatta 2018 des Segelclub Rust

Am 8. September fand die Weinleseregatta des Segelclub Rust statt. 12 Teams begaben sich gegen 12 Uhr ins Startgebiet zwischen Biologischer Station Illmitz, Schotterinsel und Ruster Schoppen. Da der Wasserstand des Neusiedler Sees zur Zeit schon relativ seicht ist, wurde in diesem Bereich des Sees, der noch etwas tiefer als vor der Ruster Bucht ist, gesegelt. Bei 3 bis 4 Beaufort Grundwind und Böen bis 6 Beaufort konnten 2 Wettfahrten im olympischen Dreieckskurs über die Bühne gehen. Das Team Bernhard Karner und Johannes Steindl waren auf der Dehlya 25 auf Grund des sehr böigen Windes nicht gerade im Vorteil gegenüber den Konkurrenten. Diese segelten mit einer Peiso 26, einer Etap 21, sowie einer Bavaraia 606, einer Bavaria 820 und einer Shark 24. Der Rest des Feldes konnte in den Kampf um das Podest nicht eingreifen. In der ersten Wettfahrt gelang unserer Crew ein durchschnittlicher Start. Man lag an der dritten Stelle und duellierte sich dort mit der Bavaria 606 von Willi Bisek. Der Routinier des Segelclub Rust hatte sein Boot sehr gut getrimmt und auch einen deutlichen Vorteil bei den Yardsticks. Schließlich wurde es ein 4. Platz nach korrigierter Zeit für Skipper Bernhard Karner & Vorschoter Johannes Steindl. Kurz vor der 2. Wettfahrt ließ der Wind etwas nach und es wurde beschlossen aus zu reffen. Das Manöver war jedoch erst kurz vor dem Startsignal beendet und so musste das Team der Pyrat ganz von der Leeseite des Feldes auf die Kreuz gehen. Nach der Startkreuz konnten aber bereits 6 Gegner überholt werden. Auf der Vorwind wurde dann auch noch die 2. Dehlya 25 im Feld kurz vor der Leetonne abgefangen. Mehr war aber leider nicht mehr drinnen. Somit standen ein 4. und ein 6. Platz zu Buche. Das ergab einen 5. Gesamtrang unter dem 12 Teilnehmer starken Feldes.

AWN Südsee CUP 2018

Am 25. August fand in der Ruster Bucht der Südsee Cup des BYC statt. Die Wetterprognose besagte für den Tag der Regatta einen Wettersturz von 15° und 5 bis 6 Beaufort mit Regen und Gewitter voraus. Aber wie (fast) immer finden angekündigte Katastrophen nicht satt. So auch diesmal ! Beim Start wehte der Wind mit 3 bis 4 Beaufort und es spritze ganz leicht aus dem stark bewölkten Himmel. Der Wind nahm dann im Laufe des Rennens auf 2 bis 3 Windstärken ab. Dafür blieb der Regen aus. Das Team um Skipper Bernhard Karner, Vorschoter Edi Karner und Bugmann Hansi Steindl hielt sich im starken Feld der Profis des BYC wacker und belegte nach mehr als zweieinhalb Stunden schlussendlich den 13. Platz unter 20 gemeldeten Booten. Die Spi Manöver waren ganz passabel und auf der Kreuz war man wie immer bärenstark. Bis zum letzten Vorwindschlag des Up- & Down Kurses mit Offset Tonne konnte man in der 2. Verfolgergruppe im Kampf um den 7. Platz sehr gut mithalten. Leider wurde man dann auf Grund des stark nachlassenden Windes bis zum 13. Platz durchgereicht. Allen Teammitglieder machte die erste gemeinsame Regatta mit Beisegel viel Spaß und lässt bei ein wenig Training mit dem Spi auf noch größere Erfolge in der kommenden Saison hoffen.

Garde Cup des Yachtclub Oggau

 

Am 21. Juni 2018 fand der Gard Cup des Yachtclub Oggau statt. Bei 6 bis 15 Knoten Wind aus OSO bis S wurde eine Langstrecke gesegelt. Nach dem Start ging es von Oggau auf die Kreuz zur Schotterinsel, dann zu einer Boje bei der Vogelinsel und anschließend zurück ins Ziel vor der Oggauer Bucht. Auf der Kreuz war unser Team wieder sehr gut unterwegs. Nach dem dritten Platz beim Start konnten beide Kontrahenten überholt werden und zur Halbzeit lag man bei der Schotterinsel in Führung. Auf dem raumen Schenkel und beim Vorwind war dann die 28 Fuss Yacht des Lokalmatadors Herbert Alexa vom Yachtclub Oggau schneller und er hatte im Ziel das bessere Ende für sich. Allerdings steht wieder ein sehr guter 2. Platz von 15 gemeldeten Yachten unseres Teams zu Buche. Gratulation an unser erfolgreiches Regatta Duo - Skipper Bernhard Karner und Vorschoter Johannes Steindl.

ROUNDABOUT 2018

Am 30. Juni 2018 nahm eine Mannschaft des Sailingteam Burgenland, die Crew Manfred & Josef Rauchbauer bei der Langstrecken Regatta "Roundabout" am Neusiedlersee teil. Die "Roundabout" ist eine besondere Regatta. Es geht gegen den Uhrzeigersinn einmal rund um den Neusiedlersee. Vor fast jedem Hafen am See ist ein Start bzw. dann das Ziel, womit die Teilnehmerzahl von bis zu 170 Yachten mit bis zu 500 Teilnehmern ein tolles Starterfeld zulässt. Heuer waren 153 Crews zur Teilnahme angemeldet. Das Team Manfred & Josef Rauchbauer hat bei der letzten Austragung der "Roundabout" im Jahr 2016 den tollen 5. Platz in seiner Klasse belegt und wollte diese Position bei der heurigen Regatta zumindest wieder erreichen. Der Sprung auf das Podium in der Klasse war auch heuer nicht ganz außer Reichweite. Leider wurden die beiden auf halber Strecke durch einen technischen Defekt gestoppt und mussten die Regatta vorzeitig beenden.

Gelbkragenregatta 2018 des SC Rust